Hotline +49 1234 5678

"Man kommt ja gar nicht mehr aus der Mal-Höhle heraus!“

2017-09-25 04:13
von Astrid Albers
(Kommentare: 0)

Auf ausdrücklichen Wunsch wollen Ilona und Renate allein im Haus eine Woche malen, natürlich mit entsprechender Betreuung und im Anschluss eine Woche Ferien machen… der kleine Hund Ömmes darf im Flieger mitreisen.

Nach 2 Tagen ausruhen geht es gleich gut los, die ersten Bilder und Zeichnungen entstehen im Nu. Beide sind keine Anfängerinnen mehr und haben sich einiges vorgenommen.

Das Spachteln bringt neue Energie. Jeden Tag entstehen sehr dichte Zeichnungen mit Ölkreide, die zusätzlich neue Impulse bringen. So sind jetzt 3 Leinwände im Spiel, und an Ferien im üblichen Sinn ist nicht zu denken.

Auch in der 2. Woche soll weiter gemalt werden, und eine Extra - Besprechung wird nötig sein!

Der September ist endlich nicht mehr so heiss, es ist sehr schönes mildes Wetter, die Kontraste der gelben abgeernteten Felder und der aufziehenden Wolken sind malerisch „einfach schön“, und ein Ausflug nach Urbino ein echtes Ferienerlebnis.

Die Endbesprechung ist ein voller Erfolg, eine weitere Leinwand wurde bemalt, jeder bringt gute Ergebnisse mit nach Hause, und der Mal-Anstoss soll dazu dienen die eigene Malerei im eigenen Privatatelier in Paderborn weiterzuführen.

Zurück

© Alle Rechte vorbehalten
German English